Ein neuer Mosaikstein des BWS

Nach einer Bauzeit von über einem Jahr wurde am Donnerstag, dem 13. Juni 2019, der Erweiterungsbau der Wäscherei „Waschbrett“ und der Neubau des „Bürogebäudes“ feierlich eröffnet. Hans-Werner Dobberstein, Hartmut Höhna, Christine Herntier und Michael Koch weihten den BWS-Neubau in der Friedrichstraße, in Spremberg durch den symbolischen Schnitt eines roten Bandes feierlich ein. Die künftige Tagespflege für Senioren, die kurzfristig nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens ihren Betrieb aufnehmen wird, verfügt über eine Kapazität von 24 Plätzen und wundervolle helle Räumlichkeiten mit einer großzügigen Terrasse im 1. Obergeschoss, die das Gefühl, im heimischen Garten zu sitzen, vermittelt. Das gesamte Gebäude wurde barrierefrei errichtet, somit finden die Besucher der Tagespflege optimale Bedingungen vor. Davon konnten sich die zahlreichen Besucher am „Tag der offenen Tür“ selbst überzeugen. Auch die Arbeitsbedingungen für die MitarbeiterInnen  des Ambulanten Pflegedienstes, der ebenfalls aufgrund der steigenden Kapazitäten aus alle Nähten platzt haben sich mit dem Neubau verbessert. Zukünftig werden die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Pflegedienstes mit sechs neuen Elektro-Smarts in der Stadt  unterwegs sein und damit auch noch etwas für die Umwelt tun. Unser Ansinnen ist es, den Service für die Bürger in zentraler Lage kundenfreundlicher zu gestalten. Im Informations- und Servicepunkt „Dialog“ können sich interessierte Bürger fachkundig beraten lassen, um maßgeschneiderte Hilfe und Lösungen zu finden. Weiterhin besteht hier die Möglichkeit, Produkte unserer Werkstatt (Unikate) käuflich zu erwerben. Die Wäscherei „Waschbrett“ wurde modernisiert und auch die Kapazität entsprechend erweitert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich nun über klimatisierte und größere Arbeitsräume, optimale Umkleide- und Sanitäreinrichtungen sowie über einen moderneren Maschinenpark freuen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.