Deutsch – Polnisches Projekt „Soziale Integration für Menschen mit Behinderung“

Ein Pilotprojekt nimmt seinen Anfang

Seit dem Jahr 2012 besteht eine enge Partnerschaft zwischen der Werkstatt für behinderte Menschen des BWS und dem polnischen Begegnungscamp in Przylep (Polen).

In diesem Jahr hatte der Behindertenwerk Spremberg e.V. – BWS zum ersten Mal polnische Menschen mit Behinderungen nach Spremberg eingeladen. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch Fördermittel der Euroregion Spree-Neiße-Bober e.V. und Eigenmittel des BWS.

Nach einer aufwendigen Planungs- und Vorbereitungsphase nahm ein „Pilotprojekt“ seinen Anfang. 10 Tage waren sieben zu betreuende Personen und zwei Mitarbeiterinnen aus Polen im BWS zu Gast. Es folgten aufregende Tage mit vielen gemeinsamen Aktivitäten. So wurde unter fachlicher Anleitung eine riesige Leinwand mit farbenfrohen Blumen bemalt, die bereits in den neuen Räumen der Tagespflege, in der Friedrichstraße 31-32, ihren Stammplatz fand. Im physiotherapeutischen Bereich wurden die Teilnehmer in Bezug auf Fingerfertigkeit und Geschicklichkeit vor große Herausforderungen gestellt.

Das Hauptaugenmerk des Besuchs richtete sich insbesondere auf die Vorstellung und die Integration in den Arbeitsalltag. Unter Anleitung der Beschäftigten des BWS übernahmen die polnischen Gäste kleinere Aufgaben in den Arbeitsbereichen Metallbau, Hauswirtschaft und in den Montagen.

Sprachliche Barrieren konnten mit Hilfe eines Dolmetschers überwunden werden. Ausflüge in die Umgebung und Einblicke in den Bereich „Blind/Sehbehindert“ mit einem Sensibilisierungskurs unter der Augenbinde rundeten das Tagesprogramm ab. Viele schöne Erlebnisse werden auf deutscher und polnischer Seite in Erinnerung bleiben. Alle Beteiligten freuen sich schon auf ein Wiedersehen in Przylep.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.