.. Beginn des Inhalts dieser Unterseite. .. Sie befinden sich auf der Unterseite: ..

Förderung & Betreuung

Das nachfolgende Bild steht als Kopfbild für diese Unterseite und dient zur Veranschaulichung des nachfolgenden Inhalts. Das Bild zeigt dabei folgendes an: buntes Gebäude unseres BWS-Fröbelkindergartens

Kindergarten

Pädagogisches Konzept

 

Bei der Betreuung der Kinder in unserem für alle Kinder offenen Betriebskindergarten mit einem Inklusionskonzept fließen wesentliche Erkenntnisse der frühkindlichen Bildung und Erziehung vor allem nach den pädagogischen Grundsätzen von Friedrich Fröbel, aber auch unsere Erfahrungen bei der Betreuung von behinderten Menschen, so vor allem von behinderten Kindern mit Sinnesbehinderung sowie auch allen anderen Behinderungsarten, in unsere Arbeit mit den Kindern ein. Dabei lassen wir uns bei der gemeinsamen Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung vor allem von den Vorgaben des am 29. März 2009 in Deutschland in Kraft getretenen Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-Behindertenrechtskonvention) leiten, um dadurch einen Beitrag für eine inklusive Gesellschaft zu leisten.

 

Weiterhin lassen wir uns auch von folgenden Erziehungszielen Fröbels leiten:

  •  Kinder zu freien, denkenden & handelnden Menschen, die ihre Individualität entfalten können, zu erziehen.
  •  Dazu benötigt jedes Kind eine spezielle, seinen Anlagen entsprechende Erziehung um Selbstvertrauen, Selbständigkeit & Selbstverantwortung zu erlangen.
  •  Eine große Rolle spielt die Erziehung in und um die Natur. Bereits die Kleinenlernen daher zu erkennen, dass das Gedeihen der Gewächse vom eigenen Tun abhängig ist.


Der Eigenaktivität des Kindes kommt dabei einer herausragenden Bedeutung zu. Das Kind ist Akteur seiner selbst. Bildung ist Selbstbildung durch das eigene Tätigsein. Das Spiel nimmt in den Jahren der frühen Kindheit eine wichtige Rolle ein. Das Kind erschließt sich seinen Zugang zur Welt über das Spiel.

 

Raumkonzept

 

Alle Räume befinden sich auf einer Etage. Der Kindergarten ist barrierefrei und bietet deshalb auch für unser inklusives Konzept, nämlich die individuelle gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Handicap in jeglicher Art, ideale Bedingungen. Im Zentrum des Kindergartens ist ein großer Raum der Begegnung angelegt, der gleichzeitig als Kinderrestaurant, als Raum für Musik und Chor genutzt werden kann. Daran grenzen drei Spielhäuser für je zwei Gruppen sowie Büro und Personalraum an.

Zwischen den einzelnen Spielhäusern befinden sich

  •  ein großer Kreativbereich mit Atelier, Kinderwerkstatt und Töpferei
  •  ein großer Bewegungsraum
  •  ein Snoezelraum
  •  ein großes Ballbecken sowie
  •  eine Bücherei mit Sprachförderung.


Der großzügig gestaltete Garten mit zwei großen Außenspielbereichen (Spielplätzen) bietet den Kindern vielfältige Beschäftigungs- und Bewegungsmöglichkeiten.

Unser Anmeldeformular finden Sie hier.