.. Beginn des Inhalts dieser Unterseite. .. Sie befinden sich auf der Unterseite: ..

Förderung & Betreuung

Das nachfolgende Bild steht als Kopfbild für diese Unterseite und dient zur Veranschaulichung des nachfolgenden Inhalts. Das Bild zeigt dabei folgendes an: Kind vergrößert mittels Sehhilfe ein Quartettspiel

Frühförderung

Aufgabe der Frühförderung ist es, gemeinsam mit den Eltern den jeweils nächsten Schritt in der Entwicklung des Kindes vorzubereiten und eine sichere Grundlage zu schaffen, von der aus Kinder und Eltern gemeinsam ihren Weg gehen können.
Wenn Sie Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes haben, können Sie sich hier über die Frühförderung informieren.

Ihr Kind hat Probleme mit dem Sehen  und/oder Hören?

Es wird vermutet oder es besteht eine Autismus-Spektrum-Störung?

Hat Ihr Kind mehrfache Beeinträchtigungen?

Wir sind eine spezifische heilpädagogische Frühförder- und Beratungsstelle für Kinder mit Blindheit, Sehbeeinträchtigungen, Hörbeeinträchtigungen, Taublindheit bzw. Hörsehbeeinträchtigungen, mit visuellen Wahrnehmungsbeeinträchtigungen sowie für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen und fördern in den Regionen:

  •  Landkreis Märkisch-Oderland
  •  Stadt Frankfurt/Oder
  •  Landkreis Dahme-Spreewald
  •  Landkreis Oder-Spree
  •  Landkreis Spree-Neiße
  •  Landkreis Elbe-Elster
  •  Stadt Cottbus
  •  Landkreis Bautzen
  •  Landkreis Meißen
  •  Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.


Wir arbeiten ausschließlich mobil, d. h. wir kommen zu Ihnen und Ihrem Kind.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Unsere spezifische Frühförderung:

  •  wendet sich an Familien, bei deren Kind eine Seh- und/oder Hörschädigung, eine Störung im Autismus-Spektrum vermutet oder festgestellt wird und an mehrfachbehinderte Kinder
  •  berücksichtigt das Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten in seiner Gesamtentwicklung
  •  ist möglich für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt und
  •  ist für Sie kostenlos.


Wir bieten:

  •  spezifische heilpädagogische Diagnostik der kindlichen Fähigkeiten
  •  spielerische Förderung und Entwicklungsbegleitung des Kindes in seiner vertrauten Umgebung unter besonderer Beachtung der speziellen Einschränkung
  •  die Anwendung spezifischer Methoden und Gestaltung der Lernumgebung und
  •  die Unterstützung der Bezugspersonen.  


Hinweise auf eine mögliche Sehschädigung:

  •  Spielsachen oder Bilder werden sehr nahe an die Augen herangeführt
  •  häufiges Stolpern oder Unsicherheit bei der Bewegung
  •  keine Reaktion auf Licht, Gesichter oder Spielzeug
  •  kein Blickkontakt, kein Lächeln
  •  scheinbares Vorbeisehen an den Objekten
  •  erhöhte Blendempfindlichkeit oder der Wunsch nach starken Lichtquellen
  •  Schielen, Zittern oder Rollen der Augen
  •  ungewöhnlich große Augen
  •  häufiges Augenreiben, Zusammenkneifen der Augen
  •  häufiges Stolpern oder Unsicherheit bei der Bewegung


Einschränkungen des Sehens können gravierende Auswirkungen auf die gesamte Entwicklung eines Kindes haben.

Unsere individuelle Förderung des Kindes in allen Entwicklungsbereichen berücksichtigt besonders das Sehen, d. h. die visuellen Einschränkungen und Fähigkeiten.

Wir unterstützen Ihr Kind, sein vorhandenes Sehvermögen im Alltag einzusetzen, regen zu Mobilität und Selbstständigkeit an oder führen blindenspezifische Techniken ein, erste vergrößernde Hilfsmittel können kennengelernt werden.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern!

Hinweise auf eine mögliche Hörschädigung:

Ihr Kind

  •  brabbelt, fängt aber nicht zu sprechen an
  •  reagiert nicht, wenn es (aus einiger Entfernung) angesprochen wird oder sucht, woher die Stimme kommt
  •  hat häufiger Ohrenentzündungen und scheint dann, deutlich schlechter zu hören
  •  ist selbst sehr laut und möchte es sehr laut beim Fernsehen haben
  •  hat Probleme mit der Aussprache und wird von Fremden schlecht verstanden
  •  die Konzentration lässt beim Zuhören schnell nach
  •  missversteht Sie häufig oder Sie müssen es mehrmals auffordern
  •  reagiert nicht auf leise Geräusche oder Flüstern.


Durch eingeschränktes Hören kann die Lautsprache nicht störungsfrei gelernt werden. Eine Hörschädigung wirkt sich so auf die gesamte Entwicklung des Kindes aus.
 
Unsere individuelle Förderung des Kindes in allen Entwicklungsbereichen berücksichtigt besonders das Hören und Sprechen. Bei Bedarf können wir visuelle Kommunikationsformen (Gebärden, Bildkarten, elektronische Kommunkationsmittel) einsetzen. Sie als Eltern sind aktiv an der spielerischen Förderung beteiligt. 

Wir unterstützen Sie und Ihr Kind bei der optimalen Anpassung von Hörhilfen. Ihr Kind lernt, sein Hörvermögen im Alltag einzusetzen und anderes Hören durch verschiedene auditive und visuelle Strategien auszugleichen. Gemeinsam mit Ihnen als Eltern, wird versucht, zu Hause und im Kindergarten ein hörgerechtes Umfeld zu schaffen.

Sollte die Lautsprache den Kommunikationsbedarf Ihres Kindes nicht decken, suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach Kompensationsmöglichkeiten.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern!

Bei Ihrem Kind wird eine Autismus-Spektrum-Störung vermutet bzw. wurde diagnostiziert:         

Als heilpädagogische Frühförderstelle greifen wir die Interessen und Vorlieben ihres Kindes auf und nutzen sie für einen positiven Aufbau von Handlungs- und Lernmotivation. Dabei beachten wir die ganz individuellen autismustypischen kognitiven Besonderheiten. Eine prozessbegleitende geeignete Diagnostik zeigt kontinuierlich die Entwicklung des Kindes auf.

Durch Strukturierung, Reizreduzierung und Visualisierung unterstützen wir Ihr Kind in seiner gesamten Entwicklung mit besonderem Blick auf:

  •  den  Ausbau seiner Möglichkeiten zur Kommunikation und Interaktion
  •  die Erweiterung seiner Interessen für seine Umwelt
  •  auf den Aufbau von Handlungskompetenzen zum eigenständigen Handeln.


In enger Zusammenarbeit mit der Familie und anderen Bezugssystemen des Kindes im Autismus-Spektrum beraten wir zu Strukturen und Handlungsabläufen, die dem Kind helfen, sich in unserer für ihn so chaotischen Welt zurechtzufinden und erarbeiten individuell geeignete Schritte gemeinsam.


Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern!


Frühförder- und Beratungsstelle Spremberg
BWS Spremberg GmbH
Wiesenweg 58
03130 Spremberg
Telefon: 03563 342 169
Telefax: 03563 342 167

 

Frühförder- und Beratungsstelle Frankfurt (Oder)
BWS Spremberg GmbH 
Stendaler Straße 1
15234 Frankfurt (Oder)
Telefon: 0335 66592152
Telefax: 0335 66592158

 

Frühförder- und Beratungsstelle Königs Wusterhausen
BWS Spremberg GmbH
Luckenwalder Straße 64
15711 Königs Wusterhausen
Mobil: 0151 17090980         

 

Frühförder- und Beratungsstelle Bautzen
BWS Spremberg GmbH
Löbauer Straße 17
02625 Bautzen
Telefon: 03591 274037
Telefax: 03591 274039